Kombinierter Sensor für Zweiräder

Kombinierter Sensor
  • Funktionsweise

    Funktion des kombinierten Sensors für Zweiräder


     

    Der kombinierte Sensor für Benzineinspritzmotoren mit mechanischer Drosselklappe vereint in einem Gehäuse die Funktionen eines Drosselklappen-Positionssensors, Saugrohrdrucksensors und Saugrohrtemperatursensors.

    Technische Merkmale:

    • Kombination aus Drosselklappen-Positionssensor und Temperatursensor in einem Gehäuse
    • Winkelsensor mit linearer Ausgabe
    • Saugrohrdrucksensor mit linearer Ausgabe
    • Integrierter Temperatursensor (NTC)
     
     
     
  • Kundennutzen

    Robust – wirtschaftlich – vielseitig


     

    Das elektronische Motormanagement ermöglicht eine präzise zentrale Steuerung aller für den Motorbetrieb relevanten Funktionen. Grundlage für die Steuerung sind aktuelle, präzise Informationen aus dem Antriebsstrang, die von Sensoren geliefert werden. Diese Eingangsgrößen werden u.a. für die Berechnung der einzuspritzenden Kraftstoffmasse gebraucht.

    • Geringerer Packaging-Aufwand
    • Kleinere Schnittstelle in Kombination mit dem Drosselklappengehäuse
    • Weniger Aufwand für Steckverbindung und Kabelbaum
     
     
     
 
 

Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Ja, einverstanden".