Temperatursensor für Zweiräder

Temperatursensor
  • Funktionsweise

    Funktion des Temperatursensors für Zweiräder


     

    Der Temperatursensor erfasst die Temperaturen von Kühlmittel, Öl und Kraftstoff. Anhand dieser Information werden das Kaltstartverhalten sowie die Motorkühlung und damit der Motorschutz verbessert.

    Technische Merkmale:

    • Bestimmung der Kühlmittel-, Öl- oder Kraftstofftemperatur
    • Temperaturbereich: Standard: -40 °C bis +130 °C, optional bis zu +150 °C
    • Versorgungsspannung: 5 V
    • NTC-Sensorelement
    • Vibrationsbeständig: Max. a(sin) = 300 m/s²
     
     
     
  • Kundennutzen

    Vielseitig – zuverlässig – beständig


     

    Das elektronische Motormanagement ermöglicht eine präzise zentrale Steuerung aller für den Motorbetrieb relevanten Funktionen. Grundlage für die Steuerung sind aktuelle, präzise Informationen aus dem Antriebsstrang, die von Sensoren geliefert werden. Diese Eingangsgrößen werden u.a. für die Berechnung der einzuspritzenden Kraftstoffmasse gebraucht.

    • Hilfe bei Regelung von Kaltstart, Warmlauf, Lüftersteuerung etc.
    • Medienbeständig (z. B. gegen Wasser, Kraftstoff, Öl, Batteriesäure)
    • Breiter Temperaturbereich
     
     
     
 
 

Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Ja, einverstanden".