Bremsen statt blockieren

  • Funktionsweise

    Sicher bremsen mit Motorrad-ABS


     

    Bei einem Zweirad mit Antiblockiersystem überwacht das ABS-Steuergerät mit Hilfe von Raddrehzahlsensoren ständig die Geschwindigkeit der Räder.

    Droht bei starkem Bremsen oder rutschiger Fahrbahn ein Rad zu blockieren, regelt das Antiblockiersystem gezielt den Bremsdruck und stellt dadurch ein optimales Bremsen sicher. Auf diese Weise bleibt die Fahrstabilität und Lenkbarkeit des Motorrads selbst bei ungünstigen Fahrbahnbedingungen wie Sand, Rollsplitt oder Nässe erhalten. So wird das Risiko eines bremsbedingten Sturzes deutlich verringert und der Bremsweg in der Regel verkürzt.

    Dass das ABS eingreift spürt der Fahrer dabei, je nach Modell, an einem leichten Pulsieren im Hand- und Fußbremshebel und an einem tackernden Geräusch.

     
     
     
  • Kundennutzen

    Vorteile im Überblick


     
    • Erhöhte Fahrzeugstabilität und verbesserter Fahrkomfort
    • Bestmögliche Verzögerung ohne Blockieren der Räder
    • Verkürzter Bremsweg
    • Verringerung der Zahl schwerer und tödlicher Unfälle
     
     
     
 
 

Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Ja, einverstanden".